• In Schweiz
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Das Wetter fordert die ersten Unfälle

    Basel, Aargau, Zürich - Am Morgen haben die kirrende Kälte und der Schnee nicht nur Deutschland, sondern auch die Schweiz erwischt.

    Das Wetter fordert die ersten Unfälle

    Nach einer kurzen Verschnaufpause ist der Winter wieder da - in vollen Zügen. Auf den Straßen ist Schneckentempo angesagt und viel Geduld gefragt.

    Unterwegs nach Basel brauchte er am Morgen dreimal solang wie sonst. Statt üblichen  30 Minuten braucht man jetzt eineinhalb Stunden.
    Die Baselbieter Polizei meldete am Morgen zwei verletzte Personen. Von 6 bis 9 Uhr musste sie zu insgesamt 15 Unfällen im Landkanton ausrücken. Es gebe aber «garantiert etliche weitere Rutschpartien und Selbstunfälle, von welchen die Polizei Basel-Landschaft bis zur Stunde keine Kenntnis hat».

    Auch im Aargau hat das Wetter erste Glatteisopfer gefordert. So rutschte ein Auto von der glatten Straße auf die Bahnschienen. Die Straße sei extrem glatt und es schneie schon den ganzen Morgen.
    Auch die VBZ-Busse kamen ins Rutschen. Auf dem ganzen Zürcher Stadtgebiet gab es Verspätungen, sagte ein VBZ-Mitarbeiter. Die Buslinien 80 und 32 wurden streckenweise eingestellt. Den Passagieren blieb nichts anderes übrig, als zu Fuß zu gehen.

     

    Lesen Sie auch