• In Schweiz
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Mondfisternis am 21. Dezember

    In den frühen Morgenstunden des 21. Dezember 2010 schickt sich der Vollmond an kurz vor seinem Untergang in den Kernschatten der Erde einzutauchen. Von Mitteleuropa aus sieht man bloss noch den Beginn der partiellen Anfangsphase, die Totalität und der ganze Rest der Mondfinsternis spielt sich dann unter dem Horizont ab.

    Mondfisternis am 21. Dezember

    Die einzige, wenigstens noch in einer Teilphase von Mitteleuropa aus beobachtbare Finsternis im Jahr 2010, ist die totale Mondfinsternis vom 21. Dezember 2010, welche in den frühen Morgenstunden ihren Anfang nimmt. Der Vollmond steht um 06:27.7 Uhr MEZ noch gut 15° über dem Nordwesthorizont, wenn er in den Halbschatten der Erde einzutauchen beginnt, ein Phänomen, das vorab nicht beobachtet werden kann. Erst gegen 07:00 Uhr MEZ dürfte der aufmerksame Beobachter feststellen, dass sich die nordöstliche Mondkalotte (oben links) allmählich etwas düsterer zeigt als der Rest der Mondscheibe. Inzwischen macht sich aber im Südosten bereits die nautische Morgendämmerung bemerkbar; der Tag bricht also langsam an.