• In Schweiz
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden
    Naturgewalten und Wetterkatastrophen

    Erdrutsche und Überschwemmungen auf Madeira

    Erdrutsche und Überschwemmungen auf Madeira

    Mindestens fünf Menschen sind bei einem Unwetter auf Madeira verletzt worden. Heftige Regenfälle lösten Erdrutsche und Überflutungen auf der "Blumeninsel" aus. Häuser wurden zerstört, Autos weggeschwemmt. 

    Unwetter in Arkansas fordern zehn Opfer

    Unwetter in Arkansas fordern zehn Opfer

    Der Mittlere Westen der USA kämpft derzeit mit einer Reihe von schweren Stürmen.In Arkansas kommen vier Menschen bei einem Tornado ums Leben, sechs weitere sterben, als sie in ihren Autos von reißenden Fluten mitgerissen werden. 

    Japan: Wiederaufbau könnte 10 Jahre dauern

    Japan: Wiederaufbau könnte 10 Jahre dauern

    Eineinhalb Monate nach dem Erdbeben und Tsunami im Nordosten Japans sind die meisten Flüchtlinge aus dem Katastrophengebiet noch immer in Notunterkünften, Schulturnhallen oder ähnlichem untergebracht.

    Starkes Erdbeben erschüttert Mexiko

    Starkes Erdbeben erschüttert Mexiko

    Ein Erdbeben der Stärke 6,5 durchzog am Donnerstag Mexiko. Das Zentrum des Bebens ging von Las Choapas, etwa 600 Kilometer vor Mexiko-Stadt aus. Bislang wurden noch keine größeren Schäden gemeldet.

    Flugzeugabstury in Kongo

    Flugzeugabstury in Kongo

    Kinshasa. Im Kongo sind beim Absturz eines Flugzeugs der Vereinten Nationen 32 Menschen ums Leben gekommen, Nur einer der 33 Menschen an Bord der Maschine überlebte das Unglück, berichtete ein UN-Sprecher in New York.

    Schweres Erdbeben in Indonesien

    Schweres Erdbeben in Indonesien

    Schon wieder hat die Erde unter dem Meer gebebt. Diesmal lag das Epizentrum vor der Küste der indonesischen Insel Java. Eine Tsunami-Warnung hoben die Behörden aber bereits wieder auf.

    Japan: Der Kampf gegen den Super-Gau

    Japan: Der Kampf gegen den Super-Gau

    Im japanischen Kernkraftwerk  Fukushima 1  greifen die japanischen Behörden zu verzweifelten Maßnahmen um eine Notkühlung der Reaktoren  einigermaßen sicherzustellen.